Einbau der neuen OSB3-Bodenplatte
All Boden MB Sprinter Umbau

Einbau der neuen OSB3-Bodenplatte

Die neue OSB3-Verlegeplatte bildet die Basis des Sprinter-Ausbaus, denn auf sie wird der komplette Möbelbau aufgebaut. Es handelt sich um die Grundlage des gesamten Innenausbaus und nun wird sie endlich eingebaut!

Wir haben bereits sowohl von der alten Bodenplatte und den darunter befindlichen Überraschungen berichtet als auch von der Holz-Unterkonstruktion aus Fichtenlatten. Nach dem großen Thema Dämmung und Isolierung haben wir die verschiedenen Holzarten vorgestellt, welche für eine neue Bodenplatte verwendet werden können und für welches Holz wir uns entschieden haben. Nun wird die neue OSB3-Bodenplatte zurecht gesägt, geschmirgelt und eingebaut!

Lange haben wir sie aufbewahrt, unsere alte Bodenplatte – nun kommt sie endlich zum Einsatz, nämlich als Schablone für die neue Bodenplatte! Die alte (graue) Bodenplatte besteht aus zwei Teilen, wohingegen unsere neue Bodenplatte aus drei OSB3-Platten mit Nut und Feder Verbindung besteht – das ist jedoch kein Problem, wie man an den Bildern sehen kann 😉

Mit Hilfe der originalen Sprinter-Platte konnten wir die Umrisse abpausen und mussten nur noch die Stärke des Dämmmaterials an den Wänden und den Radkästen berücksichtigen.

Anschließend haben wir die Teile zurecht gesägt sowie fein geschmirgelt und hatten am Ende drei passende Platten!

Bei der vorderen Platte haben wir noch den Einlass für unsere Duschwanne berücksichtigt und einen entsprechenden Ausschnitt gesägt.

Dann endlich konnten die Platten eingebaut werden! Beim Reintragen, egal ob durch die Seiten- oder Hecktüren immer schön schräg halten um nirgends anzustoßen 😉 

Für die Bereiche unter den Sitzen haben wir noch kleine Stücke angepasst und ebenfalls mit Nut und Feder verbunden.

Für die Befestigung der Platte ebenso wie für die Befestigung der späteren Möbel, haben wir uns  im Hinblick auf Stabilität die Lage der Fichtenlatten mit Linien auf der Bodenplatte markiert.

Anschließend wurde die Platte in ebendiese Latten verschraubt. Bei der Länge der Schrauben ist die Dicke der Platte (in unserem Fall 15 mm) und der Latten (bei uns 17 mm) zu berücksichtigen (wir haben 25 mm Schrauben verwendet).

So ist ein weiterer Schritt erledigt und als nächstes folgt der „richtige“ Fußbodenbelag! 😉

 

Lest hier wie wir unsere alte Bodenplatte entfernt haben und was wir darunter vorfanden sowie über die Holz-Unterkonstruktion aus Fichtenlatten. Dann haben wir die verschiedenen Holzarten vorgestellt, welche für eine neue Bodenplatte verwendet werden können und für welches Holz wir uns entschieden haben. Als nächstes verlegen wir dann den finalen Bodenbelag.

You Recently Viewed ...