Badezimmer im Campervan (Teil 1) Edelstahlduschwanne
All MB Sprinter Umbau

Badezimmer im Campervan (Teil 1) Edelstahlduschwanne

Bei der Fahrzeugwahl war uns ziemlich schnell klar, dass wir um komplett autark zu sein kleines Badezimmer bzw. eine Nasszelle im Campervan benötigen. Teil 1 – unsere Duschwanne aus Edelstahl!

Einer der Hauptgründe warum wir uns für einen Kastenwagen entschieden haben, ist die Möglichkeit eine kleine Nasszelle zu integrieren. Wir möchten unabhängig von Campingplätzen und Raststätten sein, nicht schon abends Ausschau halten nach einer Waschmöglichkeit für den Morgen und vor allem nachts nicht allein im Dunkeln raus müssen! Außerdem kann man die Nasszelle zusätzlich verwenden um z.B. nasse Kleidung oder Schuhe zu trocknen.

Auf einer Fläche von circa 100×67 cm entsteht nun unsere Nasszelle.

Auf der Suche nach einer passenden Duschwanne haben wir uns nach verschiedenen Optionen umgeschaut und uns letztendlich für eine Maßanfertigung nach unseren Wünschen entschieden.

Bei der Wahl des Materials standen Edelstahl, Kunststoff und GFK (glasfaserverstärkter Kunststoff) zur Auswahl. Nach Abwägung der jeweiligen Vor- und Nachteile sowie der Kosten haben wir uns für eine Duschwanne aus Edelstahl entschieden.

Material Vorteile Nachteile Preis*
Edelstahl stabil

pflegeleicht

fußkalt (ohne Auflage)

hohes Gewicht

ca. 300 – 600 €
Kunststoff geringes Gewicht zerbricht schnell ca. 700 €
GFK stabil

geringes Gewicht

hoher Preis ca. 850 €

* für unsere individuelle Maßanfertigung

Unsere maßgefertigte Duschwanne besteht aus 1,5mm Edelstahl; die Grundfläche wurde aus einem Teil gefertigt, die Seiten sind rundum verschweißt. In Hinblick auf unsere zukünftige Bad-Schiebetür haben wir bereits eine entsprechende Kante von 4 cm über die vordere Längsseite integriert.

Wir haben uns für eine Duschwanne mit zwei Ebenen entschieden um die Toilette auf der „erhöhten“ Ebene zu installieren. Dies ist relevant für die zukünftig dahinter liegende Serviceklappe durch welche die Kassette der Toilette entnommen wird. Bei einer ebenerdigen Duschwanne wäre die Klappe für die Kassette auf der Höhe des unteren Holms und eine Entnahme nicht möglich.

Die linke „tiefere“ Seite ist die eigentliche Wanne zum Duschen mit zwei bereits versenkten Abläufen. Besser wäre natürlich ein Ablauf in jeder Ecke, da so das Wasser bei jeglicher Schräglage des Fahrzeugs ablaufen könnte; bei uns nun lediglich nach vorne und hinten. Eine konisch zulaufende Duschwanne wäre ebenfalls eine Möglichkeit. Unsere Variante ist die bestmöglichste in Bezug auf die fahrzeugspezifischen Gegebenheiten, unter der Duschwanne befindet sich bei uns teilweise der Dieseltank.

Sobald die Dämmung und die Bodenplatten final verlegt sind, werden wir eine entsprechende Unterkonstruktion fertigen und diese mit Sikaflex 252i verkleben.

Hier noch Jan’s Skizzen für die Anfertigung unserer individuellen Duschwanne

You Recently Viewed ...